Veröffentlichungen

Oben findest Du eine Auswahl an Veröffentlichungen, in denen ich meine Finger drin hatte/habe.

Veranstaltungshinweis für Kurzentschlossene

Heute (24.6.2020) findet der virtuelle Kongress med_KONVENT statt und ich darf ab 14.00 eine Session gestalten, aber auch davor und danach gibt es interessante Talks.

 

Mein Thema lautet: "Wie wir menschlich in einer prozessorientierten Welt miteinander umgehen können"

 

Es geht viel um Leadership und wer hätte es bei mir gedacht auch um die "Human Factors" in der Arbeitswelt.

 

Ich bin froh und stolz damit das Gesundheitszentrum Todtnau bei dieser innovativen Veranstaltung repräsentieren zu dürfen gemäß dem Motto "Wir leben und arbeiten zwar auf dem Land, sind aber nicht hinter dem Mond".

 

Hier der Link der Veranstaltungsagenda:

https://med.bfd-konvent.de/agenda

Mea culpa!

Einen guten Monat ist jetzt unser Buch nun am Markt und wir dürfen stolz sagen, dass es von den Lesern gut angenommen wird. Ich habe viele positive Rückmeldungen entgegen nehmen dürfen. Dies tut natürlich gut und freut mich.

Leider gab es aber auch Kritik an der äußeren Form des Buches, die ich auch selbst für berechtigt halte. Es hat sich bedauerlicherweise zu häufig der Fehlerteufel eingeschlichen. Dies betrifft jedoch zu meiner Erleichterung nur die Rechtschreibung und die Grammatik bzw. den Stil, nicht jedoch den Inhalt des Buches. So gehe ich davon aus, dass die Leser unser Anliegen und Intention auch so verstehen und somit etwas aus dem Buch lernen können.

Der Springer-Verlag und wir Autoren gehen mit diesem Makel ganz transparent um, nehmen die Kritik an sowie ernst. Schnellstmöglich werden wir uns daran machen die Schönheitsfehler aus zu merzen. Wolfgang und mir geht es darum unser Anliegen allen Kollegen jeder Berufsgruppe in der Akut- und Notfallmedizin vor zu stellen mit dem Ziel einer optimierten Patientenversorgung und auch Arbeitszufriedenheit bzw. Professionalität.

Daher verwehren wir uns aber auch eines Vorwurfs der Generalabrechnung mit bestimmten Kollegen. Genau dies wollten wir nicht, weil dies der Vorwurf ist, den wir anderen Büchern gegenüber machen. Wir wollen einen konstruktiven und kollegial-wertschätzenden Beitrag zum besseren Miteinander und Optimierung der Patientenversorgung leisten. Dafür stehe ich und bin auch fest davon überzeugt, dass dies uns mit diesem Buch gelungen ist. Aber natürlich kann es sein, dass getroffene Hunde bellen, weil sie sich in einer unglücklichen Rolle selbst wieder erkennen. Dies ist zwar verständlicherweise schmerzlich, aber ein erster wichtiger Punkt der Reflexion des eigenen Handelns. Was glaubt ihr denn, wie viel eigene Schwächen ich in diesem Buch adressiert habe??? Aber es tat mir extrem gut mich selbst damit kritisch auseinander zu setzen und sehe nun einige Sachverhalte nun mit neuen Augen.

Bewußt haben wir übrigens ländertypische Begriffe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz verwendet. Der Leser soll sich nicht an diesen Formulierungen reiben, sondern dadurch vielmehr die vielen Gemeinsamkeiten aber auch manche Unterschiede der Rettungs- und Notfallsysteme im deutschsprachigen Raum erkennen und von ihnen lernen. 

Manchem Leser ist auch der Begriff Komplikation auf der Titelseite sauer aufgestoßen. Vielleicht hätte man es besser und akzepierter mit "Herausforderungen" bezeichnen sollen. Unser Buch ist aber der notfallmedizinische Part einer erfolgreichen Buchreihe von Hübler und Koch. Diesen Bezug wollten wir erhalten und somit auch der Wiedererkennungswert. Es ist zudem wichtig sich den Begriff Komplikation auch wörtlich auf der Zunge zergehen zu lassen: Eine Komplikation bedeutet nicht eine schuldhafte Fehlhandlung, sondern bezeichnet wie "kompliziert" und "komplex" ein (vielschichtiger) Sachverhalt ist.

Also, seht bitte über die Schönheitsmakel hinweg sondern fokussiert Euch auf den Inhalt. Wir haben diese Unsauberkeit erkannt und werden es so schnell wie möglich verbessern und voran treiben.

Zum Schluss: Ich bleibe aber beim Aufruf zum kritischen Dialog und freue mich auch über jede weitere konstruktive Rückmeldung und fruchtbare Diskussion.

Buchvorstellung: Komplikationen in der Notfallmedizin

Wie auf Facebook und Twitter schon angekündigt, möchte ich Euch auf dieser Plattform mein soeben im Springer Verlag erschienenes Buchprojekt vorstellen:

Vielleicht kennt der Eine oder die Andere bereits den Bestseller "Komplikationen in der Anästhesie". Von diesem Buch durfte ich viel lernen und ich habe es kräftig weiter empfohlen. Doch hatten scheinbar viele "Nicht-Anästhesisten" große Probleme mit dem Transfer in die eigene Arbeitsumgebung. So hatten Wolfgang Mayer Scarnato und ich die Idee ein eigenes Buch für alle in der Notfall- und Akutmedizin Tätigen zu schreiben. Unsere Zielgruppe befindet sich im ganzen deutschsprachigen Raum (wir gehen auch auf die Unterschiede in D/A/CH ein) und umfasst alle Berufsgruppen wie (Not-)Ärzte, Rettungsdienstpersonal aller Qualifikationsstufen, Notfallpflege, Intensivpflege, Arzthelfer/innen, Einsatzkräfte der unterschiedlichsten Hilfsorganisationen, Auszubildende, Studenten, etc..

Herausgekommen ist ein Buch mit 233 Seiten. Anhand von 29 Fallbeispielen werden unterschiedliche Themenbereiche abgearbeitet. Der Fokus liegt hierbei auf den sog. 'Human Factors' sowie den daraus hervorgehenden 'non-technical skills". Aber auch die notfallmedizinischen Inhalte werden wiederholt, wobei ich mir nicht anmassen würde zu behaupten, dass es sich um ein notfallmedizinisches Lehrbuch würde.

Themen aus dem Bereich der Human Factors sind u.a.: Leadership, Kommunikation, Situation Awareness, Decision Making, Task Management, Fixierungsfehler, CIRS, Fehlermanagement, Sucht, Depression, PTBS, Burnout, Rollenverteilung, Mentales Modell, Konfliktmanagement, CRM-Leistsätze, Debriefing/Feedback,.....

Notfallmedizinisch werden u.a. folgende Bereiche als "Refresher" vorbestehenden Wissens aufgegriffen: Reanimation, Polytraumaversorgung, Blutgerinnung, SHT, Brustschmerz, Synkope, GI-Blutungen, Leichenschau, taktische Medizin,....

Ich danke Wolfgang sehr für dieses wunderbare Projekt, an dem wir hart gearbeitet haben, aber dadurch noch viel mehr lernen und selbst reifen durften. Das Thema war und ist uns eine Herzensangelegenheit, auch wenn über "Schwierigkeiten" aller Art ja nicht gerne offen gesprochen wird.

Uns Beiden war es ein Bedürfnis, dass dieses Buch möglichst preiswert ("Es ist seinen Preis wert") erscheint, damit es für Jedermann erschwinglich bleibt und somit eine weite Verbreitung finden kann. Denn es liegt uns viel mehr an der Verbreitung der Inhalte als an einer persönlichen Wertschöpfung. Wir danken dem Springer Verlag von Herzen, dass er diesem Wunsch entsprochen und nach Kräften mitgeholfen hat den Preis zu drücken.

Link zum Buch

Ich freue mich sehr über jedes Feedback und auch konstruktive Kritik, nur so kann das Projekt weiter voran getrieben werden, die erste Auflage soll nur der erste Aufschlag eines langfristigen Projekts sein.

Buchbeitrag in "Medizinische Einsatzteams"

Heute durfte ich stolz mein Exemplar des Buches "Medizinische Einsatzteams" vom Springer Verlag in Empfang nehmen. Ich danke der von mir sehr geschätzten Tanja Manser sowie den Herausgebern für die Chance etwas zu diesem Buch beitragen zu dürfen. Wie in allen akutmedizinischen Bereichen spielen auch bei den METs gute kommunikative Fertigkeiten eine herausragende Rolle, was ja als eine Säule der Human Factors mir besonders am Herzen liegt.

Für mich persönlich ist der Beitrag auch eine Hommage an die für mich sehr wertvolle Zeit in der internistischen Intensivmedizin des Universitätsklinikums Freiburg. Dem wunderbaren Team der MIT sei daher von meiner Seite aus das Kapitel gewidmet und so bin ich auch stolz darauf, dass ich noch als Mitglied dieses Teams im Autorenverzeichnis stehe.

Ein persönliches Großereignis wirft seine Schatten voraus

Ich bin meinem Freund Wolfgang unendlich dankbar, dass wir gemeinsam dieses Buchprojekt aufgegleist haben. Es hat zwar ordentlich Arbeit gemacht, wir durften aber dadurch auch sehr viel lernen und daher hat sich die Mühe schon jetzt gelohnt. Wenn es nun noch den Lesern gefällt und auch sie durch die Lektüre etwas lernen können, geht unser Plan komplett auf.

Noch wenige Wochen, dann kann man das Buch zu einem wie ich finde sehr attraktiven Preis für ein Fachbuch in Händen halten.

Ich werde dann erneut berichten, wollte aber schon jetzt die Vorfreude mit Euch teilen.

Weitere Informationen im Link und im angehängten Flyer:

https://www.springer.com/de/book/9783662564745#

 

Download
ProductFlyer_9783662564745.pdf
Adobe Acrobat Dokument 281.7 KB