Empfehlungen

Oben findest Du meine Empfehlung zu verschiedenen Internetseiten und Literatur, vielleicht weckt ja das Eine oder Andere Dein Interesse... viel Freude und informative Eindrücke damit!

Anmerkungen zum Buch „EKG in der Notfallmedizin“ von Ralf Schnelle

Hier muss ich erst mal einen „conflict auf interest“ eingestehen: Ich kenne und schätze Ralf sehr und freue mich bei jedem Zusammentreffen nicht nur fachlich, sondern auch menschlich ein Loch in den Bauch. Er ist nicht nur ein Voll- und Herzblut-Notfallmediziner sowie Lehrer in diesem Bereich, sondern hat ja auch noch viele weitere Paradedisziplinen, auf die ich jetzt gar nicht eingehen kann und will, denn es sprengt sonst diesen Artikel.

Will mich heute auf seinen neuesten „Coup“ beschränken, dem Buch „EKG in der Notfallmedizin“.

Für mich ist dieses Buch die Verschmelzung einiger von Ralfs Talenten: Seiner großen internistischen wie notfallmedizinischen Expertise, sehr viel Einsatzerfahrung, den Blick fürs Wesentliche, didaktisches Geschick und jahrelange Erfahrung in der Weiterbildung, viel Begeisterung fürs Fach, viel Herz und Empathie für seine Patienten und natürlich sein Ausnahmetalent die Inhalte auch noch grafisch zu fixieren und sie somit humorvoll zu poientieren. Und dann auch noch verbunden mit seiner ruhigen Art, seiner Bescheidenheit und Demut vor dem Fach/Einsatz/Patienten – einfach ein klasse Typ!

Aber auch er kommt natürlich nicht ohne etwas Theorie zu Beginn aus, die er aber maximal praxisrelevant abhandelt. Schnell schon kommt es zu klinischen Beispielen. Dabei stehen natürlich die entsprechenden EKGs im Zentrum, das klinische Bild und die grundsätzlichen Behandlungsoptionen werden aber auch angemessen berücksichtigt. In den zahlreichen Beispielen zum Schluss kann der interessierte Leser dann gleich mal seine erworbenen Kenntnisse ausprobieren und wird in der Auflösung dann bestätigt bzw. freundlich korrigiert.

Das Buch ist zwar auch explizit an das nichtärztliche Rettungsdienstpersonal gerichtet, aber ich denke auch jeder (Not-) Arzt, außer vielleicht er ist selbst eingefleischter Kardiologe, kann viel anhand dieses Buches lernen. Im Medizinstudium kommt in meinen Augen die EKG-Diagnostik eh oft zu kurz bzw. man geht dann nicht selten zu universitär-verkopft und zu kompliziert an die Thematik heran. Das Buch hingegen spricht einfach jeden locker an und bietet auf 240 Seiten einen genialen Überblick über alle „Herzprobleme“.

Danke Ralf und ich wünsche Dir ebenfalls „von Herzen“, dass Dein Buch weite Verbreitung findet!

Anmerkungen zum Buch „Kursbuch Notfallsonografie“ von W. Blank, Gebhard Mathis und Joseph Osterwalder

Es gibt mehrere Kursbücher bzw. Bücher, welche sich auf dieses Thema beziehen. Da ich bisher nur das o.g. kenne maße ich mir nicht  an Vergleiche zu ziehen oder gar Bewertungen zu machen.

 

Ich finde das Buch ist sehr ansprechend und einfach geschrieben und somit auch absolut etwas für den Neuling in der Notfallsonographie. Die Abbildungen sind in sehr guter Qualität und auch präzise beschrieben, so dass die Kapitelinhalte sehr passend und nachvollziehbar vermittelt werden.

 

Das Buch ist eng an das trinationale deutschsprachige Curriculum Notfallsonographie angegliedert, was ich gerade jetzt nach Besuch des entsprechenden Kurses sehr begrüße, weil es die Kursinhalte bündig unterstreicht und festigt.

 

Kann man durch die Buchlektüre auf den Kurs verzichten? Ich denke was die Theorie angeht vielleicht schon, wenn man gut durch Lesen lernen kann, aber gerade bei einer recht komplexen praktischen wie technischen Fertigkeit sollte man schon nicht auf den Kurs verzichten.  Bei mir selbst ist der Groschen auch erst im Kurs richtig gefallen. Sollte ein Kursbesuch warum auch immer nicht möglich sein ist das Buch sicherlich besser als nichts, bedarf aber dann einer viel mühsameren autodidaktischen Übungsphase, die sicherlich auch nicht ohne frustrierende Erlebnisse bleibt, weil die steuernde und helfende Instruktorenhand fehlt.

 

Ansonsten ist das Buch wie der Kurs, aber beides ist so gewußt gewählt, man beschränkt sich auf die Inhalte der Notfallsonographie. Ein Kompendium der Sonographie der abgehandelten Organe kann und darf man nicht verlangen, was nämlich bei adäquater Abhandlung jeden Rahmen sprengen würde. Hat man also schon einen Expertenstatus auf einem Teilgebiet des Buches/Kurses, ist man also in diesem Bereich enttäuscht, aber dafür sind die Inhalte halt sehr praxisrelevant und breit für die Notfallsituationen gefächert.

 

Das Buch ist aber auch sicher für denjenigen zu empfehlen, der sich über die Thematik erst mal einen Überblick verschaffen und Appetit holen will, ehe er praktisch bzw. über einen Kursbesuch in die Welt der Notfallsonographie eintaucht.

Empfehlungen

Unter dem Tag Empfehlungen findest Du alle meine Blog-Beiträge zu diesem Thema.