19. Juli 2021
Angelehnt an meinen letzten Beitrag "Sport als wichtiger Baustein der allgemeinen Performance" möchte ich nun auf den Aspekt eingehen an und über seine Grenzen hinweg zu gehen. Bevor ich mit meiner bescheidenen Geschichte loslege möchte ich erstmal eine kritische grundsätzliche Frage stellen: Was soll das überhaupt? Jeder kann doch froh sein, wenn man nicht an seine Grenzen gehen muss. Warum muss man alles ausreizen? Ist es physisch wie psychisch schädlich? Diese und andere kritische...
15. Juli 2021
Ich hatte mich an dieser Stelle ja schon mehrfach an dieser Stelle über Sport als allgemeinen Performance-Faktor ausgelassen. Zudem hatte ich 2020 von meinem persönlichen "Project Fourty" berichtet: Ich wollte nicht nur den runden Geburtstag feiern, sondern auch 40km laufen und 40 Pfund abnehmen (wobei ich früh entschieden hatte, dass das zu viel und eh unrealistisch wäre). So hatte ich mich dann sehr über die zumindest zwischenzeitlich erreichten 20 Pfund gefreut. Nur alle Wettkämpfe und...
24. Juni 2021
11 Jahre nach der ersten Auflage im Thieme Verlag ist nun bei Springer die zweite Auflage des Buches "Rechtsmedizinische Aspekte in der Notfallmedizin" erschienen. Alle Kapitel wurden komplett überarbeitet und um einige Inhalte erweitert. Es steckt somit weiterhin und noch mehr Herzblut in diesem Buchprojekt über die Schnittstelle zwischen Notfall- und Rechtsmedizin. Es hat sich bewährt, dass Autoren aus beiden Bereichen gemeinsam die unterschiedlichen Aspekte beleuchten, um zum Einen den...
05. Juni 2021
Heute möchte ich kurz von einem interessanten Einsatz dieser Tage berichten. Eine RTW-Besatzung fordert mich nach zu einem Patienten mit Brustschmerzen. Ein Hausarzt hatte den RTW zum Transport in eine Klinik angefordert, er hat dem Patienten bereits ein EKG geschrieben (siehe erstes Bild, ob er mit den Kringeln einen Hinterwand-STEMI markieren will weiß ich nicht und würde auch nicht zustimmen bzw. fände es noch befremdlicher keinen NA zum Patienten mit Brustschmerzen hinzu zu rufen) sowie...
19. Mai 2021
Ich möchte jetzt gar nicht länger auf dieses berühmte Zitat von Paracelsus eingehen und welches es auch in zig Varianten gibt, sondern ich möchte es nur als Einstieg in eine denkwürdige Begebenheit im letzten Klinikdienst nutzen. Innerhalb einer Schicht habe ich zwei Patienten versorgt, die im Rahmen einer Narkoseeinleitung bzw. Sedierung mit Propofol funktionell reanimationspflichtig wurden. Funktionell deshalb, da es in beiden Fällen nicht klar war, ob es tatsächlich einen...
13. Mai 2021
Auf dem Weg zum Dienst habe ich heute auf SWR3 einen ganz tollen Impuls gehört, der mir sehr zu denken gegeben hat. Auch ich habe hier noch ganz schön Aufholbedarf – zudem möchte ich ihn auch mit Euch teilen: Ein Geschenk des Himmels Manche Menschen wissen nicht, wie wichtig es ist, dass sie einfach da sind. Manche Menschen wissen nicht, wie gut es tut, sie einfach zu sehen. Manche Menschen wissen nicht, wie tröstlich ihr gütiges Lächeln ist. Manche Menschen wissen nicht, wie wohltuend...
13. Mai 2021
Zu den Ostertagen bekam ich von einem guten Freund ein ganz besonderes Geschenk: Das Buch „Bergarzt aus Leidenschaft“ über Bruno Durrer aus Lauterbrunnen. Ich hatte davon schon gehört, aber von allein hätte es beim allgemeinen Trubel nicht auf meine Agenda geschafft. Flott bin ich durch die Seiten gekommen, fachlich gelernt habe ich nichts, was aber auch nicht Sinn dieses Buches (zumindest für mich). Aber es hat mich erneut zum Nachdenken angeregt und ich durfte in dieser Hinsicht...
03. April 2021
Es kommt nicht darauf an wo, wie, was, warum, wer.... es kommt auf den Ablauf und die Massnahmen an. Es kommt zu einem beobachteten Kollaps einer ca 60jährigen Patientin. Innerhalb von 1 Minute wird durch einen professionellen Ersthelfer mit qualitativ hochwertigen Thoraxkompressionen begonnen und parallel der Notruf abgesetzt. Weitere zwei Minuten später kommen daraufhin zwei Notärzte sowie ein Rettungssanitäter mit dem kompletten Notfallequipment hinzu. Im EKG zeigt sich eine PEA um die...
03. April 2021
Es sei mir hier an dieser Stelle eine persönliche Meinung gestattet, auch wenn es sicher Menschen gibt, die diese Meinung nicht teilen. Privat waren wir uns als Familie einig, dass die Geburten unserer Kinder in einer Klinik erfolgen soll. Grund dafür waren Erfahrungen und Erlebnisse aus unserem Beruf und somit Sicherheitsbedürfnis. Sicher kann man bei unkomplizierter Schwangerschaft, geeignetem persönlichen Umfeld und einer versierten Schwangerschaft auch eine Hausgeburt durchführen. In...
27. März 2021
RTW und NEF werden unter dem Stichwort „Bewußtlosigkeit“ in den Morgenstunden zu einem bekannten alkoholkranken gut 60jährigen Herrn gerufen. An der Einsatzstelle werden sie von einer Frau in Empfang genommen, die angibt den Herrn am Boden liegend aufgefunden zu haben, als sie mit Hilfe ihres Wohnungsschlüssel nach ihm schauen wollte. Zunächst habe er sich gar nicht gerührt, nun sei er mittlerweile mit Mühe aufgestanden und würde sich nun auf der Toilette befinden. Der...

Mehr anzeigen